Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Nachersatz der Kreispolizeibehörde Coesfeld

Nachersatz Kreispolizeibehörde
Nachersatz der Kreispolizeibehörde Coesfeld
Am 1. September traten 16 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte ihren Dienst bei der Kreispolizeibehörde an.

Wie in jedem Jahr, konnte Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr auch dieses Jahr wieder neue Polizistinnen und Polizisten in der Kreispolizeibehörde Coesfeld willkommen heißen.

Wie sagte er dabei so schön: "Auch auf dem Land wird das Strafgesetzbuch in Gänze ausgeschöpft."

Abteilungsleiter Thomas Eder machte gleich drei Versprechen:

   - Es gibt unglaublich viel Arbeit!
   - Der Dienst in unserer Behörde ist kurzweilig und macht Spaß!
   - Und alle freuen sich unumstritten auf die 16 neuen Kolleginnen 
     und Kollegen!

Eingesetzt werden sie auf den Polizeiwachen Coesfeld und Dülmen sowie in unterschiedlichen Kommissariaten im Kreisgebiet und ersetzen Abgänge durch pensionierte oder versetzte Polizistinnen und Polizisten, die die Behörde im Laufe des Jahres verlassen haben.

Unter den "Neuen" befinden sich auch drei Polizeikommissarinnen und ein Polizeikommissar, die erst am 1. September ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110