Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Falsche Versand-SMS

SMS-Betrug
Falsche Versand-SMS
Betrüger verschicken derzeit verstärkt eine SMS und gaukeln vor, dass ein Paket unterwegs sei.

Wer auf den mitgesendeten Link klickt, macht sein Mobiltelefon für die Betrüger zugänglich. Sollte der entsprechende Link angeklickt worden sein, lädt sich unbemerkt eine Schadsoftware auf das Handy.

Wer auf den Link geklickt hat, dem wird empfohlen, dass Handy umgehend in den Flugmodus zu versetzen und bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Wenn möglich, sollte das aufgrund der Pandemie online unter www.polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis erfolgen.

Die Polizei rät:

  • Klicken Sie auf keinen Fall auf Links, die Ihnen von unbekannter Seite und unerwartet zugestellt werden.
  • Sollte der Absender bekannt sein, fragen Sie auf alternativem Weg nach, was sich hinter dem Link verbirgt und ob der Versand beabsichtigt war.
  • Bestätigen Sie keine Installation von fremden Apps auf Ihrem Smartphone. Besonders Android-Geräte sind hier gefährdet, da diese bei ungünstiger Einstellung eine Fremdinstallation und somit auch schädliche Apps zulassen.
  • Bei Android-Geräten sollte die Option zur Installation von unbekannten Apps deaktiviert werden.
  • Richten Sie unbedingt bei Ihrem Mobilfunkprovider die Drittanbietersperre ein, um weitere Kosten zu vermeiden. Diese kann kostenlos über den jeweiligen Service gebucht werden.
  • iOS Nutzer dürften mit dieser SMS keine Probleme bekommen, da Apps nicht einfach so installiert werden können. Dennoch rät die Polizei von einem anklicken des Links ab.

Weitere Informationen unter https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110