Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Waffen

Waffen
Waffen
Waffenrecht im Kreis Coesfeld

Die Waffenbehörde weist darauf hin, dass am 20.02.2020 das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz in Kraft getreten ist.

Durch § 5 Abs. 5 S. 1 Nr. 4 Waffengesetz (WaffG) wurde nunmehr die Regelanfrage beim Verfassungsschutz durch die Waffenbehörden im Rahmen der Zuverlässigkeitsprüfungen vor Erteilung der waffenrechtlichen Erlaubnis eingeführt.

Aufgrund der technischen Änderungen ist eine elektronische Abfrage im Rahmen der Zuverlässigkeitsprüfung beim Verfassungsschutz derzeit nicht möglich. Wann die technische Umsetzung erfolgt und die rechtlich erforderlichen Abfragen durchgeführt werden können, ist z.Z. nicht absehbar.

Aus den genannten Gründen können auch bei der persönlichen Vorsprache waffenrechtlichen Erlaubnisse, hierunter fallen auch Eintragungen in die Waffenbesitzkarte, zur Zeit nicht erteilt werden. Die Waffenbehörde bittet darum, von persönlichen Besuchen und Vorsprachen abzusehen.

Das Dienstleistungsspektrum der Waffenbehörde steht Ihnen weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung. Ihre Anliegen sollten aber wenn möglich telefonisch oder auf dem postalischen/elektronischen Wege geklärt werden.

 

Was tun, wenn ich eine Waffe kaufen möchte?

Wer eine Schusswaffe oder  Munition erwerben und besitzen will, benötigt eine Erlaubnis nach dem Waffengesetz.
Die zuständige Behörde für den Kreis Coesfeld ist der Landrat als Kreispolizeibehörde.

Allgemeine Informationen zum Waffenrecht