Sommerkonzert 2023
Sommerkonzert Landrat Coesfeld 2023
Am Sonntag, 13.08.2023, fand das diesjährige Sommerkonzert des Kreises Coesfeld statt. Zum Konzert in der St. Lamberti Kirche in Coesfeld waren alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises Coesfeld eingeladen. Der Einladung zum anschließende Sommerempfang des Landrats folgten rund 125 geladene Gäste.

Auf Einladung des Kreises Coesfeld und der Kreispolizeibehörde Coesfeld fand am vergangenen Sonntag (13.08.2023) das diesjährige Sommerkonzert in der St. Lamberti Kirche in Coesfeld statt. Das Landespolizeiorchester NRW unter der Leitung von Scott Lawton spielte vor großem Publikum eine Auswahl klassischer und moderner Stücke. Auf dem anschließenden Sommerempfang des Kreises begrüßte Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr rund 125 geladene Gäste und Festrednerin Dorothee Feller, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Als das Landespolizeiorchester NRW am Sonntag um kurz nach 17 Uhr mit dem kraftvollen Stück „Angelus“ das diesjährige Sommerkonzert des Kreises Coesfeld und der Kreispolizeibehörde eröffnete, drängten sich die Gäste auf den Sitzbänken der frisch renovierten St. Lamberti Kirche in Coesfeld. Vertreter des Kreises, der Kreispolizeibehörde, der Bezirksregierung, des Landtages, des Kreistages, der Kommunen, der Bundeswehr und weiterer Institutionen waren der Einladung zum Konzert gefolgt. Ebenso wie viele weitere Zuhörer, die Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr herzlich zum traditionellen Benefizkonzert begrüßte.

 

Wie im vergangenen Jahr spielte das Ensemble, dessen Darbietung mit Standing Ovations und minutenlangem Applaus honoriert wurde, für den guten Zweck. Rund 1.500 Euro spendeten die Besucherinnen und Besucher während des rund 90-minütigen Konzerts für den Förderverein der Pestalozzischule - Förderschule des Kreises Coesfeld.

 

Beim anschließenden Sommerempfang vor dem historischen Kreishaus II am Schützenwall nahm Landrat Dr. Schulze Pellengahr in seiner Ansprache eine kurze Rückschau auf die Ereignisse vor, die Kreis und Kreispolizeibehörde im letzten Jahr beschäftigten. Themen wie der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die daraus resultierenden Folgen bis hin zu den Herausforderungen des Fachkräftebedarfs nahm er hier in den Blick.

 

Festrednerin Dorothee Feller, die als ehemalige Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Münster eine besondere Verbundenheit zu Coesfeld hat, skizzierte die Herausforderungen, denen sie sich als Landesministerin für Schule und Bildung derzeit stellt. Sie machte deutlich, wie wichtig gute Bildung und faire Bildungschancen für eine funktionierende Demokratie sind und dankte den engagierten Lehrkräften im Kreis sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung für ihren Einsatz.  

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110