Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Vorstellung NRW-Initiative "Kurve kriegen"

Unterzeichnung Kooperationsvertrag Kurve kriegen
Vorstellung NRW-Initiative "Kurve kriegen"
Am Mittwoch, 6. April 2022, unterzeichneten Dr. Christian Schulze Pellengahr, Bürgermeisterin Eliza Diekmann, Kreisjugendamtsleiter Bernd Tübing und Norbert Dikomey, Leiter des Jugendamtes der Stadt Dülmen, den Kooperationsvertrag für die NRW-Initiative "Kurve kriegen."

„Frühe Hilfe statt späte Härte“, so lautet das Ziel des Projektes Kurve kriegen.

Um dieses Ziel zu erreichen, kooperiert die Polizei des Kreises Coesfeld mit dem Kreisjugendamt sowie den Jugendämtern der Städte Coesfeld und Dülmen.

Unser Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Eliza Diekmann, Bürgermeisterin der Stadt Coesfeld,  Bernd Tübing, Leiter des Kreisjugendamtes, und Norbert Dikomey, Leiter des Jugendamtes der Stadt Dülmen, unterzeichneten am Mittwoch, 6. April 2022, einen Kooperationsvertrag. 

Im Projekt Kurve kriegen kümmern sich gemeinsam pädagogische Fachkräfte der AWO und erfahrene Kriminalbeamtinnen und -beamte um Kinder und Jugendliche im Alter von 8-17 Jahren, die wegen mindestens einem Gewaltdelikt oder drei Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten und deren Lebensumständen mit vielen Problemen belastet sind.

Die pädagogischen Fachkräfte fungieren als Bindeglied zu den Jugendämtern und auch den weiteren Kooperationspartnern.

Für jeden Projektteilnehmer wird ein passgenaues kriminalpräventiv wirkendes Angebot erstellt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110